Zum Hauptinhalt springen

Verhaltenskodex für #HackTheSummer

Die Gesellschaft für Informatik (GI) setzt sich für einen ethischen Umgang bei der Arbeit und der Gestaltung von und mit IT-Systemen ein, aber möchte sich ebenso für einen respektvollen Umgang und Chancengleichheit innerhalb der Informatik stark machen. Aus diesem Grund möchten wir uns bei unseren Veranstaltungen auf einen Verhaltenskodex berufen, um ein respektvolles Miteinander zu gewährleisten. 

Mit unseren Veranstaltungen möchten wir allen Teilnehmenden eine sichere Umgebung und positive Erfahrung zum Austausch, Entdecken und Lernen bieten. Wir tolerieren daher weder die Belästigung oder Beleidigung, noch das Mobbing jeglicher Teilnehmenden und Mitwirkenden. Niemand soll auf Grund des eigenen Geschlechts, Genderidentität, sexueller Orientierung, Alter, Behinderung bzw. Befähigungsgrad, Hautfarbe, Aussehen, Ethnizität oder Religion diskriminiert werden. Verstöße gegen den Verhaltenskodex, sei es verbal, in schriftlicher Form oder nachweislich auf sozialen Medien oder anderer Form außerhalb der Veranstaltungsplattform können zum sofortigen Ausschluss von der Veranstaltung, sowie zukünftiger Veranstaltungen der GI führen. 

Wenn du mitkriegst, wie andere während der Veranstaltung beleidigt, belästigt oder gemobbt werden, kannst du dich immer an die Mentor*innen und Mitarbeitenden der GI wenden, um Hilfe zu holen. 

Ebenso möchten wir euch dazu anhalten – da wir uns im Rahmen einer informatischen Veranstaltung bewegen – zu akzeptieren und zu respektieren, dass andere Teilnehmende auch andere Präferenzen bezüglich Programmiersprachen und Technologien haben können. Bei unseren Veranstaltungen stoßen zudem Menschen mit unterschiedlichen Programmierfähigkeiten und technischem Wissen aufeinander. Lasst uns von einander lernen! Niemand soll dafür diskriminiert werden wie gut oder wie schlecht sie programmieren oder wie viel sie wissen. Wir wünschen uns, dass ihr einander helft und euer Wissen mit allen teilt. 

 

Über den Verhaltenskodex hinaus möchten wir dich zudem auf deine Rechte aufmerksam machen mit denen du während unserer Veranstaltungen – egal ob online oder offline - auf deine eigenen Grenzen aufmerksam machen kannst, aber auch die Grenzen anderer besser verstehen lernen kannst. Das Projekt Jugend hackt hat für seine Veranstaltungen zusammen mit dem Netzwerk Tabubruch.org und Holger Specht solche Regeln und Grenzsetzungen entwickelt, die wir mit großem Dank übernehmen: 

 

Deine Rechte

  1. Du hast das Recht, Deine eigene Meinung und Deine Vorschläge einzubringen.
  2. Du hast das Recht, selbst zu bestimmen, wann, wo und von wem Du fotografiert oder gefilmt werden willst.
  3. Du hast das Recht, fair behandelt zu werden. Niemand hat das Recht, Dir zu drohen oder Dir Angst zu machen. Egal ob mit Blicken, Worten, Bildern, Spielanleitungen oder Taten! Niemand darf Dich erpressen, Dich ausgrenzen, abwertend behandeln oder schlagen.
  4. Du hast das Recht, selbst zu bestimmen, wie nahe Dir jemand wann, wie und wo kommt. Niemand darf Dich gegen Deinen Willen berühren, massieren, streicheln, küssen, Deine Geschlechtsteile berühren und drängen, das mit jemand anderen zu tun.
  5. Du hast das Recht, NEIN zu sagen und Dich zu wehren, wenn jemand Deine Gefühle oder die von jemand anderen verletzt! Du kannst NEIN sagen mit Blicken, Worten oder durch Deine Körperhaltung.
  6. Du hast das Recht, nicht mit zu machen, wenn Dir ein Spiel Angst macht, Du etwas eklig findest oder Du Dich unwohl dabei fühlst. Das können Mutproben, Überfälle oder erniedrigende oder angstmachende Traditionen sein.
  7. Du hast das Recht, Dir Unterstützung bei Anderen zu holen. Wenn Du Dich unwohl fühlst oder es Dir schlecht geht, ist Hilfe holen kein Petzen und kein Verrat.

 

Manche dieser Regeln treffen zwar nicht auf unsere digitalen Veranstaltungen zu, weil wir dort teilweise weit voneinander entfernt sind, uns ist aber trotzdem wichtig, dass du diese Rechte kennst, denn sie gelten auch für deinen Lebensalltag außerhalb dieses Wettbewerbs und für alle Veranstaltungen. Du hast IMMER das Recht NEIN zu sagen, wenn du dich mit etwas unwohl fühlst!

Wenn jemand während #HackTheSummer deine Grenzen überschreitet, dich belästigt oder beleidigt und du Hilfe benötigst, lass es uns mit einer Email an hackthesummer@gi.de wissen – Wir setzen uns für dich ein!